Willkommen Forum neueste Einträge mit Technik

Die 20 neuesten Rechtschreibbeiträge ...


Der Genderwahn wird Minister

Die designierte Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Grüne) hat sich für eine einheitliche gendergerechte Sprache in Gesetzestexten und anderen Vorhaben der künftigen Ampel-Koalition ausgesprochen. „Ich finde gendergerechte Sprache wichtig, auch in staatlichen Dokumenten“, sagte Spiegel dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). „Es wäre wünschenswert, wenn die Bundesregierung zu einem einheitlichen Verfahren findet.“
welt.de 4.2.2021

Dann fangen wir mal gleich mit dem Grundgesetz an, Beispiel:

Art 2
(1) Jeder, jede und jedes hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner oder ihrer Persönlichkeit, soweit er, sie oder es nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung, die Genderregeln oder das Sittengesetz verstößt.


Sigmar Salzburg

04.12.2021 13:56   Menschen   >   Der GenderInnenwahnsinn   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Schlichter Vergleich

Grippewelle 2017/18: Dauer ein halbes Jahr – 25000 Tote hochgerechnet.

Coronawelle 2020/21; Dauer zwei Jahre – 100000 Tote mit/durch Corona.

Corona wirkt also wie eine aggressive Grippe, aber auch nicht mehr. Nur die Dauer der Epidemie scheint nicht begrenzt zu sein.



Sigmar Salzburg

04.12.2021 06:16   Rechtschreibforum   >   Es gehört nicht hierher, aber dennoch ... 2   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Über ein Correctness-Glanzstück ...

... der sozialistischen EU-Gleichstellungskommissarin Helena Dalli

Nicolaus Fest

https://youtu.be/r3bJx32obeg

Wer kennt sie nicht? Die magische ̶W̶̶e̶̶i̶̶h̶̶n̶̶a̶̶c̶̶h̶̶t̶̶s̶̶z̶̶e̶̶i̶̶t̶ Ferienzeit, in der wir uns die Geschichte von M̶̶a̶̶r̶̶i̶̶a̶̶ ̶̶u̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶J̶̶o̶̶s̶̶e̶̶p̶̶h̶ Malika und Julio, dem P̶̶a̶̶a̶̶r̶̶ ̶̶a̶̶u̶̶s̶̶ ̶̶N̶̶a̶̶z̶̶a̶̶r̶̶e̶̶t̶̶h̶ internationalen Paar erzählen. Kennen Sie nicht? Keine Sorge: Die neue, frisch veröffentlichte und direkt wieder zurückgezogene EU-Genderfibel für politische korrekte Ausdrucksweise schreibt genau vor, was Sie noch sagen dürfen und was nicht.

Mich als geborenen Nichtchristen hat das Wort „Weihnachten“ nie gestört, „Christmas“ auch nicht. Wir haben vielleicht sogar mehr als manche andere alte Weihnachtslieder gesungen und alte Weihnachtsmusik gespielt – die einzigartig gemütvolle Errungenschaft der westlichen Kultur. Das kann man auch, ohne an Götter und Geister zu glauben.


Sigmar Salzburg

03.12.2021 18:20   Beispielsammlung über Sinn und Unsinn   >   Politisch korrekte Sprache   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


„Schwurbler“ – endlich eine Definition !

Mirjam Lübke
2. Dezember 2021

"Schwurbler" oder "schwurbeln", das ist linker Neusprech für "ich habe keine Ahnung, wovon du redest, aber wenn es von dir kommt, muss es falsch sein" oder "du könntest eventuell recht haben, aber ich würde mir eher den großen Fußzeh mit einer rostigen Axt abhacken, als das zuzugeben". Kurzum: Es wird gebraucht, um Diskussionsunlust auszudrücken und den Gegner als Schaumschläger zu disqualifizieren...

Auch ich wurde einmal als „neurechter Schwurbler“ bezeichnet, als ich die Umfälschung des Wortes „Ehe“ kritisierte.


Sigmar Salzburg

03.12.2021 08:39   Deutsch   >   Wörter und Definitionen   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Im All gibt es „bei Weitem“ mehr Galaxien !

Das Licht der beiden Galaxien war demnach 13 Milliarden Jahre zu uns unterwegs, aufgrund der Expansion des Kosmos sind sie inzwischen 29 Milliarden Lichtjahre von uns entfernt. Sie schätzen, dass es sich bei Weitem nicht um Einzelfälle handelt.
heise.de 26.11.2021

In der Zeit der schreiblichen Regellosigkeit hatte man bei weitem mehr Gefühl für die Beiläufigkeit der Floskel:
Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph
1798 Juli 8, Leipzig

Es ist Glük, nach Jena gerufen zu werden, bei weitem größeres Glük, es Ew. Excellenz zu verdanken ...


Sigmar Salzburg

03.12.2021 04:51   Beispielsammlung über Sinn und Unsinn   >   GKS 5   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Koalitionspapier legt offen:

Ampel will Islam fördern, das Christentum nicht

Mit Olaf Scholz wird der erste konfessionslose Bundeskanzler Deutschland regieren. Auch Christian Lindner (FDP) und Robert Habeck (Grüne) gehören keiner Religion an. Annalena Baerbock gibt an, zwar evangelisches Kirchenmitglied, aber »nicht gläubig« zu sein. Noch nie zuvor besaß Deutschland ein Kabinett von weltanschaulich derart linker, zudem atheistischer Prägung. Daß für Christen in Deutschland schwere Jahre anbrechen, dürften die meisten schon bei der Verkündigung des Wahlergebnis gewußt haben.
[...]
Sehr konkret wird es beim Thema Islam. Da geraten die Autoren des Koalitionspapiers geradezu ins Schwärmen. Die Beteiligung und Repräsentanz, »insbesondere muslimischer Gemeinden« wolle man weiterentwickeln und verbessern. Der Staat beabsichtigt einen intensiven Dialog mit in Deutschland »beheimateten islamischen Gemeinden«. Für »Imaminnen und Imane« solle ein Ausbildungsprogramm an deutschen Universitäten aufgebaut werden.
[...]
Die Zusammenarbeit und Förderung des Islam soll im Gegenzug wachsen. SPD, Grüne und FDP bemühen den Begriff Religion, weil sie vom Christentum nicht mehr sprechen mögen. Der sprachlichen Torpedierung des Christentums in die Bedeutungslosigkeit wird die politische folgen. Kirche und Christentum sollen in Deutschland in einem Brei von Religionen aufgehen, in der das Christliche nicht mehr das Bestimmende ist, während man den Islam seinen Herrschaftsanspruch mit staatlicher Förderung verfestigen und ausbauen läßt...

Ein Gastbeitrag der Initiative Christenschutz

freiewelt.net 1.12.2021

Wie man liest, wurde diese Initiative von Sven von Storch, Ehemann von Beatrix, gegründet. Bemerkenswert ist hier die traditionelle Rechtschreibung, während von Storch dies in seiner Internet-Zeitung „Freie Welt“ selten zuläßt. Daß der Bundeskanzler mitunter konfessionslos ist, sollte eigentlich normal sein. Schließlich ist es beinahe eine Hälfte der bundesdeutschen Bevölkerung auch. Verdächtig wird es aber, wenn Atheisten den Islam zur eigenen Machtgewinnung benutzen.


Sigmar Salzburg

02.12.2021 12:38   Rechtschreibforum   >   Kirchen und Religion   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Artensterben in Europa:

Hunderte Millionen Vögel verschwunden

Der Frühling in Europa wird immer leiser, zumindest im Kulturland. Viele einst häufige Vogelarten haben dramatische Bestandseinbrüche erlitten...

Hausspatzen, Stare oder Feldlerchen waren vor wenigen Jahrzehnten Allerweltsvögel: Sie waren so häufig, dass sich Naturschützer praktisch keine Gedanken um sie machten. Doch diese Zeiten sind vorbei. Seit 1980 ist die Zahl der Vögel innerhalb der Europäischen Union um rund 600 Millionen Individuen zurückgegangen ...

Am schlimmsten getroffen hat es dabei den Hausspatz (Passer domesticus), dessen Zahl in den letzten 40 Jahren um die Hälfte zurückgegangen ist: ein Minus von rund 250 Millionen Tieren...

spektrum.de 16.11.2021

Das habe ich mir zu Herzen genommen und hänge seit November Meisenkugeln auf. Nun tummelt sich dort täglich eine muntere Spatzenschar. Meisen sind erschreckend selten geworden. Ab und zu unterbricht auch der Buntspecht seine Bauminspektion und hängt sich unter eine Kugel. Neulich brachte er sogar eine/n Partner:in mit ...


Sigmar Salzburg

01.12.2021 13:15   Rechtschreibforum   >   Es gehört nicht hierher, aber dennoch ... 2   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Dito

Bei der mathematischen Ausarbeitung der [Quantenfeld-]Theorie tragen – methodenbedingt – auch Energien außerhalb des Gültigkeitsbereichs bei, die dann unendliche (und dadurch unsinnige) Ergebnisse liefern. Der mathematische Grund dieser Divergenzen ist, dass die Feldoperatoren Distributionen sind, deren Multiplikation am selben Raumzeitpunkt im Rahmen einer Reihenentwicklung im Allgemeinen nicht definiert ist.

Wikipedia: Renormierung

Preisfrage: Ist nicht vielleicht doch „meistens“ gemeint?

Sigmar Salzburg

01.12.2021 05:51   Beispielsammlung über Sinn und Unsinn   >   GKS 5   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Die belästigende Großschreibung des Unwichtigen:

Eine erst kürzlich veröffentlichte Studie hat untersucht, ob es eine Korrelation zwischen der Impfbereitschaft gegen Covid-19 und dem Glauben an »Alternativmedizin« gibt, speziell auch dem an Homöopathie. Das Ergebnis finde ich erschreckend: Es zeigt unmissverständlich, dass fehlende Impfbereitschaft vor allem bei Personen festzustellen ist, die »im Allgemeinen alternative Behandlungsverfahren bevorzugen«.

Grams/Spektrum 30.11.21

Homöopathie und Rechtschreib„reform“ nützen nichts, irritieren aber den wägenden Verstand.


Sigmar Salzburg

01.12.2021 05:21   Beispielsammlung über Sinn und Unsinn   >   GKS 5   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Fälschung klassischer Literatur

Anläßlich der Zürcher Mohrenhatz erinnerte ein Leser der „Jungen Freiheit“ daran, daß auch Verlage bei der Fälschung klassischer Literatur mitmachen:
Die linguistische Submissivität (und Fälschungseifer!) hat auch schon in der Literatur zugeschlagen: Neulich sah ich in der FAZ eine Rezension zu dem Buch „Ibrahim und Zar Peter der Große“ von Alexander Puschkin. Solch ein Buch war mir nicht bekannt gewesen. Im Text stand dann: vormals bekannt als „Der Mohr Peters des Großen“. Ja, das ist ja bekannt! Aber das geht ja offenbar nicht mehr. Die Russen werden aber die Texte und Titel ihres Nationaldichters („Арап Петра Великого“) NICHT ändern. Die sind für diese Krankheit nicht anfällig.
Da mir Russisch nicht geläufig ist, suchte ich nach einer genaueren Übersetzung und fand u.a. im Internet:
Moor von Peter dem Großen

Langenscheidt
Russisch-Deutsch Übersetzung für "арап"
Schlitzohr, Betrüger
... dann aber bei Leo :
ара́п m. | ара́пка f. obsolet
der Mohr | die Mohrin Pl.: die Mohren, die Mohrinnen obsolet

ара́п m. | ара́пка f. obsolet
der Neger | die Negerin Pl.: die Neger, die Negerinnen auch [pej.]
Da die Transkription „arap“ lautet, vermute ich, daß das Wort in gleicher Weise wie „Mohr“ (Maure) ursprünglich Nordafrikaner meint.


Sigmar Salzburg

30.11.2021 07:06   Dokumente   >   Unwichtige Geschichtsfälschungen   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Der Koalitionsvertrag der Verfassungsfeinde

Da ich meine verbleibende Lebenszeit nicht mit der Analyse der Absichten derer verbringen will, die „Vaterlandsliebe stets zum Kotzen“ fanden oder die „Lufthoheit über den Kinderbetten erringen“ wollen, zitiere ich einen weiteren Abschnitt aus Prof. Meuthens erster Stellungnahme zum Koalitionsvertrag der Deutschlandabschaffer-Allianz:

Prof. Dr. Jörg Meuthen
27. November um 6:42·
[...]

Heute möchte ich Sie [...] auf den schlimmsten und historisch bedeutendsten Irrweg hinweisen, den diese Darsteller deutscher Politiker für unser Land – und damit für uns alle – vorhaben: Sie wollen unser Land in seiner bisherigen Form nämlich abschaffen.

Ja, Sie haben richtig gelesen: Deutschland in seiner bisherigen Form soll abgeschafft werden. Nichts anderes bedeutet jene Passage auf Seite 131:
„Die Konferenz zur Zukunft Europas nutzen wir für Reformen. Erforderliche Vertragsänderungen unterstützen wir. Die Konferenz sollte in einen verfassungsgebenden Konvent münden und zur Weiterentwicklung zu einem föderalen europäischen Bundesstaat führen […].“

https://www.welt.de/.../Koalitionsvertrag%202021-2025.pdf...
Ein „föderaler europäischer Bundesstaat“ bedeutet nichts anderes als den langgehegten Traum der europäischen Linken von den „Vereinigten Staaten von Europa“ Wirklichkeit werden zu lassen. In diesem Gebilde kann es dann natürlich keine souveränen Nationalstaaten mehr geben, genau wie auch beispielsweise Bayern und Mecklenburg-Vorpommern keine souveränen Nationalstaaten sind, sondern dem deutschen Bundesrecht untergeordnete Bundesländer.

Für unsere Zukunft heißt das also im Klartext: Deutschland soll und wird als souveräner Staat nicht mehr existieren, wenn SPD, „Grüne“ und FDP ihre Pläne in die Tat umsetzen!
Genau so kommt es eben, wenn Koalitionsverhandlungen angeführt werden von Leuten wie einem Robert Habeck, der nach eigenem schriftlichen (!) Bekunden „Vaterlandsliebe stets zum Kotzen“ fand und „mit Deutschland nichts anzufangen weiß“.

https://jungefreiheit.de/.../mit-deutschland-weiss-er.../

Zum Glück weiß wenigstens unser Grundgesetz noch etwas anzufangen mit Deutschland als souveränem Nationalstaat. Der wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages führte vor nicht allzu langer Zeit zum Thema „Vereinigte Staaten von Europa“ das Folgende aus, zum Teil rekurrierend auf das sogenannte Lissabon-Urteil des Bundesverfassungsgerichts:
„,Das Grundgesetz ermächtigt die für Deutschland handelnden Organe nicht, durch einen Eintritt in einen Bundesstaat das Selbstbestimmungsrecht des Deutschen Volkes in Gestalt der völkerrechtlichen Souveränität Deutschlands aufzugeben. Dieser Schritt ist wegen der mit ihm verbundenen unwiderruflichen Souveränitätsübertragung auf ein neues Legitimationssubjekt allein dem unmittelbar erklärten Willen des Deutschen Volkes vorbehalten.‘

Unter der Geltung des Grundgesetzes kann Deutschland demnach einem Europäischen Bundesstaat mit eigener Kompetenz-Kompetenz nicht beitreten. Voraussetzung wäre eine neue Verfassung, die nach Art. 146 GG ,von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.‘“

https://www.bundestag.de/.../f51.../WD-3-263-17-pdf-data.pdf (dort am Ende auf S.4)
Das heißt also nichts anderes, als dass die „Ampel“ nun den Frontalangriff auf unsere verfassungsmäßige Ordnung startet. Dass deren beide sozialistische Parteien dies versuchen würden, war klar. Dass aber die FDP diesen Angriff mitmacht, zeigt, wie weit links auch diese ehemals mittig positionierte Partei heute zu verorten ist. [...]


Sigmar Salzburg

30.11.2021 05:04   Rechtschreibforum   >   Verantwortungslose Politiker   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Die „nützlichen Idioten“ sitzen im Zürcher Stadtrat

Auch die „Political Correctness” bedient sich fieser Verschwörungs„theorien“ – gegen Wörter. Eben geht es gegen das harmlose, gutmütige und kaum noch gebräuchliche Wort „Mohr“ in der Schweiz:
„Kampf gegen Rassismus“
Zürich entfernt das Wort „Mohr“ von Hausfassaden


ZÜRICH. Die Stadt Zürich hat angekündigt, das Wort „Mohr“ an mehreren Hausfassaden in der Altstadt unkenntlich zu machen. „Für den Stadtrat ist klar: Rassismus darf nicht toleriert werden. Deshalb möchte er die Inschriften abdecken lassen“, teilte das Züricher Stadtparlament am Freitag mit.

Das „M-Wort“, wie das Gremium sich ausdrückte, habe heute eine „rassistische Wirkung“, ganz gleich, mit welcher Absicht es in der Vergangenheit gebraucht wurde. Betroffen seien zunächst zwei [denkmalgeschützte?] städtische Gebäude, auf denen die Inschriften „Zum Mohrenkopf“ und „Zum Mohrentanz“ zu lesen sind. Diese sollen verschwinden und stattdessen Tafeln mit erklärenden Texten angebracht werden...

jungefreiheit.de 27.11.2021 Etymologie zu Mohr
Migrationshintergründige, die sich beleidigt fühlen könnten, sind meistens schon in der Obhut der „woken“ Aktivisten und bestätigen gerne ihr Beleidigtseinsgefühl.


Sigmar Salzburg

29.11.2021 18:36   Beispielsammlung über Sinn und Unsinn   >   Politisch korrekte Sprache   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Der Koalitionsvertrag: die islamische Vielehe wird vorbereitet

Familienrecht [S.101]

Wir werden das Familienrecht modernisieren. Hierzu werden wir das „kleine Sorgerecht“ für soziale Eltern ausweiten und zu einem eigenen Rechtsinstitut weiterentwickeln, das im Einvernehmen mit den rechtlichen Eltern auf bis zu zwei weitere Erwachsene übertragen werden kann. Wir werden das Institut der Verantwortungsgemeinschaft einführen und damit jenseits von Liebesbeziehungen oder der Ehe zwei oder mehr volljährigen Personen ermöglichen, rechtlich füreinander Verantwortung zu übernehmen...

https://www.chip.de/downloads/Koalitionsvertrag-der-Ampel-PDF_133450058.html


Sigmar Salzburg

29.11.2021 12:18   Rechtschreibforum   >   Kirchen und Religion   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Der Koalitionsvertrag der Deutsch- und Deutschlandabschaffer

Hunderte von „Expertinnen und Experten“ sollen daran mitgewirkt haben. Zum Wichtigtuer-Englisch hatten wir schon Prof. Meuthen zitiert. Jetzt betrachten wir erstmal die mühsam pedantische Sprachsklaverei der genderistischen Doppelnennungen. Davon gibt es über hundert.
Anglerinnen und Angler
Erwerbsminderungsrentnerinnen und -rentner ...
Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger
Ausbildungsbotschafterinnen und -botschafter
Setzt man eine Durchschnittslänge von 16 Anschlägen mehr an, so kommt man auf über 1700 Anschläge – Papier- und Zeitverschwendung. Aber nicht immer gelingt es:
Die weit überwiegende Zahl der Waffenbesitzerinnen und -besitzer ist rechtstreu. Terroristen und Terroristen sowie Extremistinnen und Extremisten gilt es, konsequent zu entwaffnen.
Offensichtlich war die Gender-Schlußkorrekturkommission feministisch blind für weibliche Terroristinnen.
Wir bauen die Ausbildungsprogramme für Imaminnen und Imame an deutschen Universitäten in Zusammenarbeit mit den Ländern aus.
Imaminnen gibt es wohl ebensowenig wie katholische Priesterinnen. Eine selbsternannte soll es in Berlin geben, und die steht unter Polizeischutz.– Die übrigen 101 Religionen (Wiki) läßt man außer acht.
Whistleblowerinnen und Whistleblower müssen nicht nur bei der Meldung von Verstößen gegen EU-Recht vor rechtlichen Nachteilen geschützt sein, ...
„Whistleblower“ ist im Englischen geschlechtsneutral, ebenso wie „Teenager“. „Teenagerinnen“ zu bilden nur wegen der zufällig auf englisch gleichlautenden -er-Endung ist lächerlich..
Migration war und ist schon immer Teil der Geschichte unseres Landes. Einwanderinnen und Einwanderer, ihre Kinder und Enkel haben unser Land mit aufgebaut und geprägt.
Wo sind denn die Enkelinnen geblieben? – Die femininisierende Silbe -in/innen wird immer an das männliche Machersuffix angehängt. Es müßte Einwandererinnen heißen. Diese Maulfaulheit steht aber schon im Duden.
Den Schutz von Jüdinnen und Juden und ihren Einrichtungen werden wir gemeinsam mit den Ländern gewährleisten.
Das grünlich bevorzugte Sternchen-Gendern „Jüd*innen“ in seiner Absurdität war wohl der Anlaß, in diesem Werk ganz darauf zu verzichten.
Die Arbeit der VN-Vertragsorgane und Sonderberichterstatterinnen und -erstatter wollen wir stärken ...
Und dann gibt es noch eine Reihe (versehentlich?) ungegenderter Mitbürger:
Würde des Einzelnen, Partner, Hersteller, Arbeitgeber, Garanten, Akteure, Kapitalgeber, Betreiber, Nutzer, Anbieter, Entwickler, Beitragszahler, Spätaussiedler, EU-Bürger, Patientenlotsen, Verfahrenslotsen, Makler, Verwalter, Senioren, Händler (n. Riemer)
Dafür werden „Schwarze Menschen“ groß geschrieben, das Ersatzwort für „Neger“ mit gleicher Bedeutung. Und schließlich:
Jede und Jeder hat die gleichen Rechte, ...
... wo es doch heißen müßte: Jeder und jede haben die gleichen Rechte.


Sigmar Salzburg

28.11.2021 04:56   Beispielsammlung über Sinn und Unsinn   >   Das Gegender der Sprachschänder   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Der grauenvolle Koalitionsvertrag

Hier nur Prof. Meuthens einleitende Kritik an den wichtigtuerischen englischen Sprachbrocken:

Prof. Dr. Jörg Meuthen
27. November 2021 um 6:42 ·

Liebe Leser, der von den sogenannten „Ampel-Parteien“ vorgelegte Koalitionsvertrag ist eine Katastrophe für unser Land – wer es aushält, kann sich die fürchterlichen 177 Seiten hier am Stück selbst durchlesen:

https://www.welt.de/.../Koalitionsvertrag%202021-2025.pdf...

Ja, es ist keine Übertreibung: Er ist eine Katastrophe, und zwar nicht nur in inhaltlicher, sondern auch in sprachlicher Hinsicht.

Auch wenn die sprachlichen Aspekte eher von nachrangiger Bedeutung erscheinen, lohnt vor der inhaltlichen Analyse auch ein kurzer Blick hierauf, denn selten haben sich schwurbelnde Sprachpanscher mehr entlarvt als mit jenen dümmlichen Worthülsen, mit denen sie ihr Pamphlet teils aufgeblasen haben, teils inhaltlich zu vernebeln versuchten.

Dieses Thema beleuchtet Alan Posener treffend in der WELT, allerdings nicht ohne gleich klarzustellen, dass er bestimmt „kein Deutschtümler“ sei.

https://www.welt.de/.../Koalitionsvertrag-Das...

Nein, man muss kein „Deutschtümler“ sein (Was soll das eigentlich sein? Gibt es auch „Englischtümler“, „Französischtümler“ und „Türkischtümler“?), um sich in der Tat massiv zu stören an Sätzen wie „Wir stärken strategische Technologiefelder z. B. durch Important Projects of Common European Interest“, „Wir unterstützen ein Level Playing Field im Wettbewerb“, „Wir erarbeiten eine Industriestrategie, die […] Carbon Leakage verhindert“ und „mit unseren Partnern wollen wir im Sinne einer Feminist Foreign Policy Rechte […] von Frauen und Mädchen weltweit stärken“.

Falls Sie sich beispielsweise fragen, was denn bitteschön unter „Level Playing Field im Wettbewerb“ zu verstehen sei, dann geht es Ihnen so wie vermutlich allen normalen Bürgern unseres Landes. Das sind all jene Bürger, die zwar mit dem (tatsächlich gemeinten) Begriff „Chancengleichheit“ etwas anfangen könnten, denen man aber seitens Rot-Gelb-Grün mit jenem Imponieranglizismus offenbar verdeutlichen möchte, wie wenig weltläufig sie in ihrer vermeintlich rückständigen Art doch geblieben sind.

Aber seien wir normalen, rückständigen Bürger einfach nachsichtig - schließlich kann ja nicht jeder „vom Hause her vom Völkerrecht kommen“, wie Frau Baerbock es von sich selbst behauptet.

https://www.youtube.com/watch?v=nOMW8Kn4OLw

„Vom Hause her“ sollte allerdings die selbsternannte Elite eines Landes bei aller Flucht ins Englische die eigene Sprache mit der gebotenen Sorgfalt behandeln ...

Mehr von Meuthen vielleicht später an anderer Stelle.

Während hier eher Wichtigtuerei im Spiele ist, versuchte die Merkel-CDU 2017, das Volk durch kaum bekannte englische Vokabeln hinters Licht zu führen: Resettlement und Relocation, aber das ist heute nicht mehr nötig: das medial verdummte Volk hat seine eigenen Abschaffer auch noch in den Sattel gehievt – trotz Merkels grünen Sirenengesängen.



Sigmar Salzburg

27.11.2021 18:22   Beispielsammlung über Sinn und Unsinn   >   Englisch, Anglisch und Njudeutsch   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Verschüttete Prachtmeile in Luxor freigelegt

Die Sphinx-Parade

Sie ist 2700 Meter lang und von mehr als 1300 Statuen gesäumt: Die weltweit einzigartige Allee im oberägyptischen Luxor wird feierlich eröffnet – und soll helfen, den Tourismus im Land wiederzubeleben...

Luxor am rechten Nilufer, erbaut auf dem Gebiet der antiken Stadt Theben, ist Unesco-Weltkulturerbe und schon lang ein Touristenmagnet. Der um 1380 vor Christus erbaute Tempel zu Ehren der Gottheit Amun zählt zu den besterhaltenen Bauwerken, die das ägyptische Altertum zu bieten hat. Auf der linken Nilseite liegt in staubige Felsen gebettet das Tal der Könige und Königinnen. Der britische Archäologe Howard Carter hatte hier vor 100 Jahren das Grab Tutanchamuns entdeckt und damit sozusagen die Kronjuwelen der Ägyptologie...

Luxor hat nun eine Sehenswürdigkeit mehr. Die 2700 Meter lange Allee, die mehr als 1300 unterschiedlich gut erhaltene Sphinxen zählt, könnte sich zur neuen Hauptachse für Touristen entwickeln. Jahrzehnte lag sie verschüttet. Im alten Theben fand hier wohl die Prozession zum Opet-Fest statt, eine Feier der jährlichen Nil-Überschwemmung, die das Land erneuerte und wieder fruchtbar machte...

spiegel.de 26.11.2021

Als einer der ersten freute sich Hamed Abdel Samad über die neue Kulturattraktion. Er kann sich mit Recht als Nachfahre einer viertausendjährigen Kultur fühlen.

Kürzlich wurde nachgewiesen, daß die alten Ägypter genetisch eng verwandt mit den Völkern des Nahen Ostens waren, sie also eine Exklave Eurasiens auf afrikanischem Boden bildeten. Die Denunziation, daß die heutigen Hellhäutigeren von den Kreuzrittern abstammten, worunter Hamed in seiner Schulzeit gelitten haben will, ist also unbegründet. In seinem „fisbuk“-Auftritt ließ er seine Einstellung zum späteren „Kulturwandel“ in einer angehängten Karikatur durchblicken:




"Tal der Könige" 230.000 Ergebnisse (Google)
"Tal der Könige und Königinnen" 2.590 Ergebnisse
Hatschepsut ist wohl die einzige Regentin dort!



Sigmar Salzburg

27.11.2021 06:03   Zeitungen, Rundfunk, Fernsehen   >   Kulturerbe   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Der Grund gegenwärtiger „Triagen“ ist trivial

Der Leipziger Historiker Dr. Henrik Lommatzsch bringt auf Henryk M. Broders „Achse des Guten“ Beispiele für „Hass und Hetze“ gegen Ungeimpfte – von medial präsenten Persönlichkeiten bis hin zum Bundespräsidenten. Dann verweist er auf eine Rede des (linken) Bürgermeisters Uwe Scheler des Städtchens Neuhaus am Rennweg. Eine entscheidende Stelle sei hier nach dem Original zitiert:
„Wir müssen aufhören, auszugrenzen und abzugrenzen“
[...]
Die sogenannten Triagen sind nicht erforderlich wegen Geimpften oder Ungeimpften.

Unser Gesundheitswesen ist schon so weit heruntergefahren, dass Opfer von größeren Naturkatastrophen oder der Corona-Pandemie Angst haben müssen, ob sie stationäre Aufnahme finden oder nicht.

Wir müssen zuallererst aufhören, den Abbau von Krankenhausbetten zu fördern.
Sie glauben das nicht? Tatsächlich ist es so. Wenn Krankenhausbetten reduziert werden, gibt es Förderung dafür, aus dem Krankenhausstrukturfonds.
In der Verordnung heißt es:

„Des Weiteren wird nunmehr der Abbau von krankenhaus-planerisch festgesetzten Betten nach Anzahl der Verminderung pauschal gefördert. Ausgehend von einer Bagatellgrenze von bis zu 10 Betten stellen sich die Förderungen wie folgt dar:
• 11 bis 30 Betten: 4.500 € je Bett
• 31 bis 60 Betten: 6.000 € je Bett
• 61 bis 90 Betten: 8.500 € je Bett
• Mehr als 90 Betten: 12.000 € je Bett“
Im Gesundheitswesen geht es an vielen Stellen nur noch betriebswirtschaftlich orientiert und unternehmerisch denkend zu. Krankenhäuser müssen sich „rechnen“.

Ich finde, das ist der eigentliche Notstand und den haben wir in unserem Land selbst geschaffen. Nachvollziehbar auch direkt vor unserer Haustür in Neuhaus am Rennweg...

Seite der Stadt Neuhaus am Rennweg 26. 11. 2021
Es ist offensichtlich, daß die Intensivbetten schon lange vorher auf ein Minimum verringert wurden – aus wirtschaftlichen Gründen. Auch ich wurde im letzten Jahr wegen Platzmangels (nicht wegen Corona) nach zwei Tagen rausgeschmissen, so daß sich ein „Dressler-Syndrom“ unbeobachtet entwickeln konnte.

Wiki: Triage ist ein aus der Militärmedizin herrührender Begriff für die – ethisch schwierige – Aufgabe, etwa bei einem Massenanfall von Verletzten oder anderweitig Erkrankten darüber zu entscheiden, wie die knappen personellen und materiellen Ressourcen aufzuteilen sind.


Sigmar Salzburg

26.11.2021 17:35   Rechtschreibforum   >   Andere Foren   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Der Anfang vom Ende



150 Jahre Deutsche Geschichte in Kurzform:

Bismarck 1871 (Reichsgründer)
- ein Vogelschiß -
Baerbock 2021 (Reichsverweserin)

Etymologie: ahd. firwesan ‘verbrauchen, vergeuden, Nutzen ziehen’
(10. Jh., älter ‘vertreten, rechtfertigen’, s. Verweser),
einer Präfixbildung zu ahd. wesan, mhd. wesen ‘sein’...




Sigmar Salzburg

26.11.2021 09:45   Rechtschreibforum   >   Schwarzer Humor, Satire   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Was hat die neue religiöse Vielfalt in der Wissenschaft verloren?

Religionen sind urtümliche Theorien über die Welt. Wären die wissenschaftlichen Theorien genauso vielfältig wie die „einzig wahren“ Religionen, dann hätte es kein Mensch auf den Mond geschafft, und wir lebten immer noch auf einer Scheibe:
Weltreligionen und ihre Feiertage im Überblick!

Die christlichen Feiertage und die Gedenktage mit politischem Hintergrund sind in Deutschland gesetzlich. Allerdings leben in Deutschland auch viele Vertreter:innen anderer Religionen wie dem Judentum, dem Islam, dem Buddhismus und dem Hinduismus. ...

Das Wissen über die fremden Kulturen und Bräuche gewährt uns eine Grundlage für die inklusive Gesellschaft, die auf Akzeptanz und Respekt basiert, sowie Einblicke in die verschiedenen Weltanschauungen und Verständnis für andere...

Vielfalt entdecken

Für unser E-Book „Festtags-Guide: Bräuche, Feste, Feiertage - so vielfältig feiert Deutschland” haben wir Expert:innen aus unterschiedlichen Glaubensrichtungen eingeladen, uns von ihren Feiertagen zu erzählen. In unserem Guide erfährst du, welche Festlichkeiten Angehörige des Christentums, des Islams, des Hinduismus, des Buddhismus, des Judentums und des Atheismus feiern. Außerdem gibt es spannende Hintergründe, Ursprünge und typische Festtagsbräuche zu entdecken...

Der Atheismus

Der Atheismus ist in Deutschland neben dem Christentum am verbreitetsten. Atheist:innen verneinen die Existenz eines Gottes oder mehrerer Götter sowie transzendentaler Wesen. Die Bezeichnung stellt das Gegenteil des Theismus dar und ist bis ins 4. bzw. 3 Jahrhundert v. Chr. zurückzuführen.

scinexx.de 23.11.2021
Der Atheismus ist also auch eine „Religion“ – aber sicher nur, wie die Null eine Zahl in der Menge der natürlichen Zahlen sein kann.

Die Theologen behaupten: „Wer nichts glaubt, glaubt alles mögliche,“ können das aber seit der „Reform“ nur als atheistisches Glaubensbekenntnis ausdrücken: „Wer nichts glaubt, glaubt (nur) an alles Mögliche!“



Sigmar Salzburg

25.11.2021 17:57   Rechtschreibforum   >   Kirchen und Religion   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Rauh ohne „h“ nun auch in der JF?

„Woke“ Universitäten

RCDS-Chefin beklagt raues Meinungsklima an Hochschulen

• 25. November 2021
• Autor: JF

BERLIN. Die Vorsitzende des Studentenverbandes Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS), Franca Bauernfeind (CDU), hat ein raues Meinungsklima an deutschen Hochschulen begeklagt. „Es ist leider inzwischen auch in Deutschland so, daß man beim Betreten eines Campus sehr schnell weiß, was man sagen sollte und was lieber nicht“, schilderte die Chefin der CDU-nahen Organisation der Welt...

Rund 40 Prozent der Universitätsprofessoren in ganz Deutschland fühlten sich von der rauen Debattenkultur unter Druck gesetzt, wie eine Allensbach-Umfrage bestätigt habe. Als Konservativer erscheine einem der Hochschulbetrieb mitunter wie eine andere Welt...

jungefreiheit.de 25.11.2021


Sigmar Salzburg

25.11.2021 11:52   Beispielsammlung über Sinn und Unsinn   >   rauh__rau   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln