Willkommen Forum neueste Einträge mit Technik

Die 20 neuesten Rechtschreibbeiträge ...


Die Geheimwaffe aus Star Trek:

Nancy Faeser mit dem Fancy-Taser
[ˈnænsɪ][ˈfɛːzɐ] ... [ˈfænsi] [tɛ́jzə]

Nennsie Phaser!

Vielseitig einsetzbar im Kampf gegen „Rechts“:

„Rechte“ werden eingeschränkt.

Rechter Verkehr wird nur tageweise erlaubt.

Rechte Hirnhälften werden nur ausnahmsweise genehmigt.

Rechte Spins in der Physik sind verboten.
Es werden nur linke Spinner zugelassen.

„Rechter Verstand“ ist durch „linke Einsicht“ zu ersetzen, „Goethe“ durch „göt“:
„Sei er kein Narr, kein schellenlauter Thor, rechter Verstand trägt von selbst sich vor.“



Das Prädikat „Heimat“ wird nur an Gebiete mit erreichter Moslem- und Negerquote vergeben.

Neue Staatsflagge wird die linksbunte Arschficker-Fahne.

Sigmar Salzburg

19.05.2022 17:38   Rechtschreibforum   >   Schwarzer Humor, Satire   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Irren ist politisch

Der ehemalige US-Präsident George W. Bush hat sich bei einer Rede in der Stadt Dallas in Texas einen peinlichen Versprecher geleistet. Bei einer Ansprache in dem nach ihm benannten Institut kam Bush auf den Krieg in der Ukraine und die Situation in Russland zu sprechen. "Das Ergebnis ist das Fehlen von Kontrollen und Gegenkontrollen in Russland und die Entscheidung eines einzigen Mannes, eine völlig ungerechtfertigte und brutale Invasion des Irak zu starten." Bush bemerkte gleich seinen Fehler und korrigierte anschließend, dass er nicht den Irak, sondern die Ukraine meine.

t-online.de 19.5.2022

Wieder falsch: Bush hätte korrigieren müssen, daß er nicht Rußland, sondern die USA meine.


Sigmar Salzburg

19.05.2022 07:55   Rechtschreibforum   >   Verantwortungslose Politiker   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Eintracht-Präsident in Jubellaune

"Ich werde heute Nacht aus dem Pott saufen"

Was für ein Nervenspiel. Die Eintracht liegt im Finale der Europa League zurück, kommt dann wieder und holt den Silberpott im Elfmeterschießen. Der Jubel über den Sieg ist dementsprechend groß.

t-online.de 18.5.2022

Konrad Dudens »Orthographisches Wörterbuch ... Nach den neuen preußischen und bayerischen Regeln« von 1880 stärkte die erleichternde Faustregel „im Zweifelsfalle Kleinschreibung“, und brachte die Beispiele „heute abend“, „gestern abend“, „morgen früh“ und „morgen abend“. Als 1990 die beauftragte Reformkommission aus Mitgliedern der Kleinschreibersekte ihre Ziele nicht durchsetzen konnte, erfand sie (aus Rache?) die unausgesprochene Regel „Großschreibung bei Verdacht auf Substantiv.“ So kann nun „Nacht“ als Akkusativ-Objekt versoffen werden.


Sigmar Salzburg

19.05.2022 07:38   Beispielsammlung über Sinn und Unsinn   >   GKS 5   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Die Queer- und Quacksalberwissenschaft der Gendergläubigen

Die meisten Menschen sind bisexuell, leben es aber nicht, sagt die deutsch-kanadische Autorin Julia Shaw. Sie empfiehlt: Einfach mal ausprobieren.

sz-magazin.sueddeutsche.de 12. Mai 2022

Was für ein Quatsch! Zu enge Berührung mit anderen Jungs war mir immer unangenehm. Ab 8 Jahren verehrte ich heimlich bis zu drei Mädchen. Mit 15 war ich stolz, daß einer Angebeteten Brüste wuchsen. Den meisten Männern erging es sicher ähnlich. Mit 37 war ich wieder frei, flüchtete aber vor einer Holländerin, als sie eingelernt dozierte, jeder wäre eigentlich doch immer auch „bi“! Aus solcher Queer- und Quacksalberschule stammt anscheinend auch Fraulein Shaw.


Sigmar Salzburg

18.05.2022 15:10   Menschen   >   Der GenderInnenwahnsinn   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Staatsjugendfunk popularisiert Genderdressur von Kindern

Nach „Junge Freiheit“ (trad. Rechtschreibung):
„Welches Pronomen präferierst du denn heute?“, fragt er die Vierjährige

„Welches Pronomen präferierst du denn heute?“ – Eine solche Frage verbindet man wohl mit „Student*innen“ von Gender-Studies-Seminaren der US-amerikanischen Feministin Judith Butler.

In diesem Fall richtet sie sich an ein vierjähriges Mädchen. Gestellt von „Elter 2“ namens „Fin_ja“. Die Mutter [„Jule“] des Kindes, beziehungsweise „Elter 1“, sitzt stolz und gespannt daneben. Satire? Dystopie? –

Nein, mal wieder eine „funk“-Reportage. Das Netzwerk von ARD und ZDF zielt speziell auf junge Leute zwischen 14 und 29 Jahren ab. Neben den Themen Sex, Porno und Kampf gegen Rechts, ist die „sexuelle und geschlechtliche Vielfalt“ ein Hauptanliegen der öffentlich-rechtlichen Medienmacher.

In einem Mittwoch veröffentlichten Video lautete das Thema: „Geschlechtsneutrale Erziehung: Tut das Kindern gut?“...

[hier noch 512 Wörter]

Jule und Fin_ja bleiben jedoch bei ihrer Überzeugung. Unabhängig davon, ob Nova sich nun ihrem biologischen Geschlecht zugehörig fühle oder nicht, helfe ihre genderneutrale Erziehung Kindern, die transsexuell seien. Das sei ihm ganz wichtig, denn „Trans-Kinder haben eine richtig schwere Kindheit und Jugend und erfahren sehr viel Gewalt, gibt er zu bedenken. Außerdem nehme er Nova „durch die geschlechtsoffene Begleitung mehr als Mensch wahr“. Das Beste an dem „funk“-Beitrag sind die erfrischend bodenständigen Kommentare unter dem Video. Ob die Macher so viel Kritik erwartet haben? ...

jungefreiheit.de 13.5.2022
Dazu passend der Bericht aus den „weiterentwickelten“ USA:
Falsche Pronomen: US-Schulbehörde will Kinder vor Gericht zerren

Eine Schulbehörde im US-Bundesstaat Wisconsin hat drei Schüler angezeigt, die ihre Klassenkameradin nicht mit deren gewünschten Pronomen angesprochen haben. Nun müssen sie sich wegen sexueller Belästigung verantworten, berichtete die amerikanische Tageszeitung New York Post.

Die Mitschülerin der Beschuldigten erwarte, mit den genderneutralen Pronomen „they/them“ statt der grammatikalisch weiblichen Form „she/her“ angesprochen zu werden. Ihre Präferenz bei der Anrede habe sie einen Monat vor dem Vorfall gewechselt...

jungefreiheit.de 17.5.2022
Wie man sieht, hat Orbán auch in bezug auf den Genderwahn vollkommen recht.


Sigmar Salzburg

18.05.2022 05:29   Veranstaltungen   >   Rundfunkzwangsbeitrag   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Dem Spiegel und seinen Quellen ist nicht zu trauen !

Krieg in Osteuropa – was an Tag 83 geschah
... Der Überblick.
17.05.2022, 20.21 Uhr
[Bild:] Prorussische Kämpfer [mit weißen Arm- und Beinbinden!] in der Nähe von Mariupol...
Foto: ALEXANDER ERMOCHENKO / REUTERS

spiegel.de 17.5, 20.21 Uhr

Trugen nicht auch die Toten in Butscha, wirkungsvoll an den Straßenrand drapiert, weiße Armbinden? Eine spätere Meldung besagt:
• In Mariupol drohen Russen, Zivilisten zu töten, wenn sie keine weisse Armbinde tragen.
• Dies ist die Kennzeichnung russischer Soldaten im Ukraine-Krieg.
• Zivilisten könnten durch das Armband aber zum Ziel ukrainischer Scharfschützen werden.
nau.ch 21.4.2022
Ist es recht, daß die Parteigänger der Ukraine, selbst wenn sie moralisch im Recht sind, zum Erreichen des Sieges auch noch beliebig lügen dürfen?


Sigmar Salzburg

17.05.2022 20:26   Zeitungen, Rundfunk, Fernsehen   >   Lügen- und Lückenpresse   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Unsere Volksverblödungsmedien berichten:

Orban verbreitet bei Vereidigung rechtsextreme Verschwörungstheorie
Von afp

Viktor Orban ist für seine EU-kritische Haltung bekannt. Zu Beginn seiner vierten Amtszeit attackierte der Rechtskonservative das Staatenbündnis erneut – und bediente dabei extreme Narrative.

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban hat seine vierte Amtszeit in Folge mit scharfer Rhetorik in Richtung der Europäischen Union begonnen. Eineinhalb Monate nach seinem Wahlsieg im April wurde Orban am Montag im Parlament in Budapest erneut vereidigt. In seiner Antrittsrede sprach er von einem "selbstmörderischen" Westen, der seine christlichen Werte verrate, und verbreitete unter anderem die rechtsextreme Verschwörungstheorie eines "Bevölkerungsaustauschs"...

Orban sprach in seiner Rede von einer "Ära von Gefahren, Unsicherheit und Krieg", die Ungarn im kommenden Jahrzehnt erwarte. Der "Gender-Wahnsinn" und das "große europäische Bevölkerungsaustausch-Programm" seien "selbstmörderische Experimente". Im Rahmen des Programmes würden "christliche Kinder ausgetauscht" gegen "Migranten aus anderen Zivilisationen".

Damit machte sich Orban eine rechtsextreme Verschwörungstheorie zu eigen, der zufolge weiße Europäer planmäßig von nicht-weißen Einwanderern ersetzt würden...

t-online.de 16.5.2022

Viktor Orbán sagt die reine Wahrheit: In den Grundschulen vieler deutscher Städte sind die deutschstämmigen Kinder gegenüber den moslemisch-orientalischen schon in einer hoffnungslosen Minderheit. Dort zeigt sich die künftige Zusammensetzung der Bevölkerung. Die Abschaffung der Deutschen ist in vollem Gang.


Sigmar Salzburg

17.05.2022 05:44   Zeitungen, Rundfunk, Fernsehen   >   Lügen- und Lückenpresse   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Ockhams Rasiermessergebnis

Jetzt wurde für die Quantenphysik nachgewiesen, was ich seit langem vermute: Es gibt keinen Welle-Teilchen-Dualismus, sondern auch ein einzelnes Teilchen ist immer eine ausgedehnte Welle, die erst bei einer Wechselwirkung instantan an einem Ort als (scheinbares) Teilchen in Erscheinung tritt:
Das berühmte Doppelspalt-Experiment benötigt normalerweise mehrere Teilchen, um den Welle-Teilchen-Dualismus und die Quanten-Überlagerung zu belegen. Doch jetzt haben Physiker eine Methode entwickelt, bei der schon ein einziges Neutron reicht. Mithilfe eines Quantenteilers und einer Manipulation des Spins konnten sie nachweisen, dass das Neutron dank der Quantenüberlagerung tatsächlich beiden Pfaden gleichzeitig folgte – und zu welchen Anteilen....

„Unsere Messergebnisse decken sich wunderbar mit der klassischen Quantentheorie“, sagt Seniorautor Stephan Sponar von der TU Wien. Mit dem Experiment lassen sich auch alternative Interpretationen der Quantenmechanik ausschließen, die von nicht überlagerten, nur lokalisierten Teilchen ausgehen.

scinexx.de 16.5.2022
Das heißt nichts anderes, als daß das Wellenfeld beim In-Erscheinungtreten an einem Ort diese Fähigkeit an allen anderen Orten augenblicklich verliert. Der „Messerwartungswert“ wird dort (nach Ockhams Rasiermesser) gleich null – scheinbar entgegen der Relativitätstheorie. Frau Podbregar vergißt vor Überraschung das Gendern der „Physiker“.


Sigmar Salzburg

16.05.2022 04:05   Rechtschreibforum   >   Aus der Wissenschaft   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Lauterbach vor – noch‘n Impfgesetz !

Der Bundestag ist wohl der best_bezahlte Kindergarten, den die Republik auf Kosten der Steuerzahler durchfüttern muss.
Der Umgangston unter den Politdarstellern – insbesondere gegenüber den Kollegen der AfD – hat das Niveau einer Kindergrippe vor der großen Fütterung...

journalistenwatch.com 15.5.2022


Sigmar Salzburg

15.05.2022 15:57   Rechtschreibforum   >   Schwarzer Humor, Satire   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Deutschverstümmler

Die Torfköpfe können doch noch gar nicht wissen ...
Vorbereitungen für Landtagswahl laufen auf Hochtouren
Hauptwahlbüro öffnet am 13. April / Über 235 000 Wahlberechtigte in Münster / Informationen zur Wahl auch in leichter Sprache
Münster (SMS) Der Tag der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 15. Mai rückt näher: am Mittwoch, 13. April, öffnet das Hauptwahlbüro im Salzhof an der Salzstraße 26 (neben dem Stadtmuseum). Am selben Tag beginnt auch der Versand der Wahlbenachrichtigungskarten.

Wahlberechtigt sind alle Deutschen, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und ihre Hauptwohnung spätestens seit dem 29. April in NRW angemeldet haben. Am 3. April, dem 42. Tag vor der Wahl, wurde das Wählendenverzeichnis für die Landtagswahl angelegt.
muenster.de 12.4.2022
… wer die „Wählenden“ am 15. Mai sein werden!


Sigmar Salzburg

15.05.2022 13:02   Zeitungen, Rundfunk, Fernsehen   >   Genderwahn-Deutsch - Beispiele   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Das kann Sprachterrorist*innen nicht beeindrucken:

Gegenderte Texte stören laut einer aktuellen Umfrage
93,8 Prozent der Leser der Ostsee-Zeitung.


Deutsche Sprachwelt 10.5.2022 ... Umfrage


Sigmar Salzburg

15.05.2022 12:29   Zeitungen, Rundfunk, Fernsehen   >   Deutsche Sprachwelt DSW   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Die Ukraine hätte das Unheil verhindern können !

Einer meiner Studienkollegen der 60er-Jahre war „Sudetendeutscher“. Sein Landstreifen Heimat habe auch „Österreichisch Schlesien“ geheißen, der Teil, den Friedrich der Große den Österreichern nicht hatte abnehmen können. Gegen den Willen der Bevölkerung sei dieser Teil 1918 der neugeschaffenen Tschechoslowakei zugeschlagen worden, weil man dessen Industrie brauchte. Von heute auf morgen wurde neben anderen Schikanen die Amtssprache Tschechisch erzwungen. Hitler habe durch sein Geschick diese Erniedrigung durch das Versailler Diktat beseitigt. Nach seinem maßlosem Ende seien die Deutschen dort vogelfrei gewesen und rechtswidrig ermordet oder vertrieben worden.

In der Grenzziehung zeigt sich die gleiche Mißachtung der ethnischen Grenzen wie heute zwischen der Ukraine und Rußland nach dem Zerfall der Sowjetunion. Die Krim sowie Donezk und Luhansk gehören volksmäßig eindeutig zu Rußland. Dennoch bestehen die ukrainischen Machthaber darauf – nicht zuletzt im Interesse ihrer US-Geldgeber – Rußland diese Gebiete auf jeden Fall wieder abzunehmen. Jetzt fand in Weissenhaus, einem Ort meiner Jugend, laut „Spiegel“, eine G-7-Konferenz statt:
Die G7-Gruppe führender Industrienationen hat erklärt, dass sie von Russland durch den Angriffskrieg in der Ukraine angestrebte neue Grenzziehungen »niemals« akzeptieren werde. »Wir werden niemals Grenzen anerkennen, die Russland durch militärische Aggression zu verschieben versucht hat«, heißt es in einer Erklärung der G7-Außenminister vom Samstag zum Abschluss ihrer Beratungen im schleswig-holsteinischen Weissenhaus...

Auch Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) sagte zum Abschluss des Treffens wörtlich: »Grenzveränderungen, die Russland mit militärischer Gewalt erzwingen will, werden wir niemals anerkennen.«...

spiegel.de 14.5.2022
Zur Zeit des Maidan-Putsches 2014 war es 150 Jahre her, daß die US-Amerikaner zum erstenmal als weltpolitische Erpresser auftraten und die Japaner zwangen, ihre Häfen in Osaka und Hyogo zu öffnen. Seither hat es kaum einen Konflikt gegeben, den sie nicht in eigenem Interesse begonnen, gelenkt oder beeinflußt haben. Eindeutig völkerrechtswidrig waren zuletzt die Einsätze im Kosovo, im Irak, in Afghanistan, im Sudan, in Syrien und in Libyen (durch „Friedensnobelpreisträger“ Obama).

Ein Völkerrecht kann nur dann überzeugen, wenn alle sich daran halten. Wenn jedes Land nach Gutdünken über die Befolgung entscheiden kann, hat Rußland allemal das Recht, sich zu nehmen, was es für richtig hält.– Die ukrainische Regierung hätte auch rechtzeitig zugegeben können, daß das Land eine besondere Beziehung zu Rußland haben sollte und über Einzelheiten ausdauernd verhandeln. Dann wäre es wohl nicht zu dem jetzigen Unheil gekommen, das allein den USA nützt.


Sigmar Salzburg

14.05.2022 21:36   Rechtschreibforum   >   Verantwortungslose Politiker   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Unter der Fuchtel von Maischberger:

Klaus von Dohnanyi

https://youtu.be/5N6dNhPLP_M

93 Jahre alt, aber immer noch überlegen und klar im Kopf – 12.5.2022


Sigmar Salzburg

14.05.2022 13:18   Veranstaltungen   >   Rundfunkzwangsbeitrag   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


In der jW sind Greuel immer noch keine „Gräuel“ !

Im nationalen Infosender Ukraina-24 hatte der Arzt und Leiter des Projekts »Mobiles Lazarett«, Gennadij Drusenko, mitgeteilt, er habe seine nachgeordneten Militärärzte angewiesen, russische Kriegsgefangene, die ihnen auf den OP-Tisch gerieten, bei der Gelegenheit gleich zu kastrieren...

Zu den von Drusenko erst geforderten und dann abgestrittenen Kastrationen ist es vermutlich tatsächlich gekommen. Darauf deutet eine Nachricht aus dem Donbass an eine in Deutschland lebende Ukrainerin hin, die jW in Kopie vorliegt.

Autorin ist eine in Donezk tätige Ärztin – der Name ist der Redaktion bekannt, die Übermittlerin der Nachricht eine seriöse Person. Diese Ärztin schrieb Anfang dieser Woche, sie sei völlig schockiert, weil sie entsprechende Nachrichten bisher immer für Greuelpropaganda gehalten habe. Doch der Sohn ihrer Kollegin sei jetzt nach einem Gefangenenaustausch nach Donezk zurückgekehrt – nachdem ihm in der Gefangenschaft die Hoden amputiert worden seien...

jungewelt.de 12.5.2022

Anscheinend hält die „junge Welt“ ihre Ankündigung bis heute durch, von der Schreibreform (1996-2006) nur die ss-Regel anwenden zu wollen.


Sigmar Salzburg

14.05.2022 06:36   Zeitungen, Rundfunk, Fernsehen   >   junge Welt   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Aufwendiges sogenanntes Photo shooting

Astronomen haben das erste Foto des Schwarzen Lochs im Zentrum unserer Milchstraße erstellt. Die Aufnahme des Event-Horizon-Teleskopverbunds zeigt den dunklen Schatten von Sagittarius A*, umgeben von einem hellen Strahlenring gebeugten Lichts. Das Foto belegt nun auch visuell die Existenz dieses Schwarzen Lochs und bestätigt Einsteins Vorhersagen...
Mehr als 300 Forschende aus 80 Instituten auf der ganzen Welt waren an dieser fünf Jahre dauernden Arbeit beteiligt.
scinexx.de 12.5.2022

Der helle Ring um das Schwarze Loch herum ist die so genannte Akkretionsscheibe. Sie besteht aus heißer Materie aus der Umgebung, die ins Schwarze Loch hinein fällt... Die Messungen an Sagittarius A* fanden zeitgleich mit den Messungen für eine andere Aufnahme statt, mit der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des EHT-Teams bereits 2019 Aufsehen erregten. Damals veröffentlichten sie das erste Bild eines Schwarzen Lochs überhaupt... Zwar war anschließend auch die Datenauswertung für M87 extrem aufwändig, allerdings eignet es sich für ein Fotoshooting etwas besser als das extrem massereiche Schwarze Loch im Zentrum unserer Milchstraße.
spektrum.de 12.5.2022

Obwohl die Existenz Schwarzer Löcher durch Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie vorausgesagt wird, kam der Physiker selber mit 60 Jahren in einem Artikel zum Schluss, dass diese merkwürdigen Objekte in der Realität nicht existieren.
«Zwar waren seine Rechnungen korrekt, jedoch nicht seine Interpretation der von ihm erhaltenen Ergebnisse», sagt Norbert Straumann, emeritierter Professor für theoretische Physik von der Universität Zürich und Einstein-Kenner.
news.uzh.ch 7.6.2005

Das heißt, nicht Einsteins Vorhersagen wurden bestätigt, sondern die seines mathematisch-relativistischen Formalismus.


Sigmar Salzburg

13.05.2022 05:45   Rechtschreibforum   >   Aus der Wissenschaft   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Uwe Tellkamp

Der Schlaf in den Uhren
Suhrkamp Verlag, Berlin.
908 Seiten, 32 Euro.

Leseproben nach Zitaten der Rezension bei deutschlandfunk.de :

[Das hier vorgestellte Land ist deutlich die Bundesrepublik, wird aber konsequent als „Treva“ bezeichnet, ist also eine phantasierte Version unseres Landes... zugleich auf den romfeindlichen, keltischen Volksstamm der Treverer verweisend.]

„In der vogtländischen Stadt Plauen hatte es eine Demonstration gegeben, Anne hatte über Megaphon zu Besonnenheit, zu Gewaltfreiheit aufgerufen. Die Berufsfeuerwehr bekam den Befehl, die Demonstranten mit Löschfahrzeugen auseinanderzutreiben, was viele unbeteiligte Menschen so erbitterte, daß sie sich dem Demonstrationszug anschlossen.“

[Später wird Anne, bekanntlich das türkische Wort für „Mutter“, tatsächlich zur Mutter, genauer zur „Mutti“ der Nation Treva. ...]

„Ich denke über den Mann und seine Geschichte nach. Wieso muß er 4000 Euro für ein Schlauchboot mit Motor bezahlen, und wozu braucht er einen Schlepper für die fünf Kilometer von Bodrum nach Kos?“

... „wenn die Uhren Schlaf und im Schlaf Aufstehen befahlen, nimm deinen Platz ein in der Mühle, zieh im Kreis und leb dahin, dem Tod entgegen, so verkreiselten Jugend, Reife, Alter, so kamen und gingen die Tage im vierzigsten Jahr der Republik, so klopften die Nächte an, kaum daß es Morgen war, so endete der Frühling und hatte keine Erinnerung.”

Die folgende Rezension steht beim „Spiegel“ hinter der Bezahlschranke:
Uwe Tellkamp kapituliert vor sich selbst
So viel Hass, Ekel, Abrechnung, Moral

Leser und Kritik lagen Uwe Tellkamp zu Füßen, dann driftete er nach rechts ab. Jetzt erscheint nach 14 Jahren die Fortsetzung von »Der Turm« – und man fragt sich: Was hat ihn nur so ruiniert?
spiegel.de 12.5.2022

Michael Klonovsky schreibt dazu: Nach der Lektüre dieser Rezension ... habe ich mich gefragt, ob sie den Roman des armen Tellkamp mit voller Absicht einem juvenilen Plattkopf überantwortet haben – der Bub versteht ja von Literatur ungefähr so viel wie ein Schimpanse von der Viola d’amore ...



Sigmar Salzburg

12.05.2022 18:18   Bücher   >   Ordentlich gedruckte Bücher   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Unser „Staatsfernsehen“ ist nicht objektiver als das russische !

Bei „Spiegel“ diskutierten der Russe Wladimir Kaminer und die „Philosophin“ *) Svenja Flaßpöhler über die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine. Spiegel-Journalist Markus Feldenkirchen leitete ein mit: „männliche Russinnen – äh Russen ...“. Die genderistisch-gebetsmühlenhafte Doppelnennungsformel wirkt schon denkbehindernd.

Aber etwas anderes fiel auch auf: Es wurde eine russische Statistik gezeigt, nach der die Russen ihre Informationen zu 70 Prozent vom indoktrinierenden Staatsfernsehen beziehen. Das soll bei unserem „Staatsfernsehen“ wohl nicht der Fall sein. Tatsächlich wurde die einzige echte deutsche Opposition vom 2017-2021, die AfD, entgegen den Ausgewogenheit fordernden die Staatsverträgen, bei ARD und ZDF bewußt ausgegrenzt, wogegen die „Völkerrechtlerin“ Baerbock und der sein „Vaterland stets zum Kotzen“ findende Habeck in kaum einer Talkshow fehlen durften. Bei „Spiegels“ wird die AfD ohnehin nur bei nachteiligen Meldungen erwähnt.

Siehe
spiegel.de 10.5.2022

*) 1971: Uwe Barschel erlangt die Doktorwürde im Fach Philosophie. (whoswho.de) – 2000: Robert Habeck promoviert in Philosophie (24hamburg.de). – Auch „Thea Dorn“, die sich 2007 am Standgericht gegen Eva Herman beteiligte, galt als „Philosophin“!


Sigmar Salzburg

12.05.2022 05:47   Zeitungen, Rundfunk, Fernsehen   >   Spiegel   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Alt-Maoist Kretschmann für Deutsch-Logik

Rückendeckung für Minister Strobl
»Voll, voller, am vollsten« – Kretschmanns kleine Deutschlektion


Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann hat seinen angeschlagenen Innenminister Strobl verteidigt. Dabei stellte der Grünenpolitiker auch gleich seine Deutschkenntnisse zur Schau.

Seine Unterstützung für Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann mit einer kleinen Lehrstunde über das sogenannte absolute Adjektiv verbunden. Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident sprach Strobl, gegen den zurzeit Ermittlungen der Staatsanwaltschaft laufen, sein »volles Vertrauen« aus. Das verleitete einen Journalisten zur Frage, warum er Strobl nicht sein »vollstes Vertrauen« ausspreche.

Daraufhin gab der 73-jährige Kretschmann, ein ehemaliger Lehrer, eine kleine Deutschstunde: »Voll, voller, am vollsten gibt's nicht.« Und schob nach: »Das war eine rein sprachliche Bemerkung.« Sollte heißen: Wenn etwas voll ist, kann es nicht noch voller gemacht werden – und mehr als »volles Vertrauen« geht nicht.

Hintergrund der Frage war, dass die frühere Kanzlerin Angela Merkel (CDU) Mitarbeitern oder Ministern in Krisen des Öfteren das »vollste Vertrauen« ausgesprochen hatte – allerdings passierte es dann doch mehrmals, dass die Personen ihren Posten verloren.

Kretschmann bezog sich auf »absolute Adjektive«, die man nicht steigern könne, etwa »tot« oder »schwanger«. Dazu gehören auch Adjektive, die eine höchste Stufe bezeichnen, beispielsweise »richtig« oder »einzig«.

Aber – was Kretschmann nicht sagte oder wusste – es gibt auch Ausnahmen, auf die die Deutsche Presse-Agentur hinweist: Adjektive wie »voll« und »leer« werden laut einschlägiger Grammatik in der Umgangssprache und zur Bildung von relativen Vergleichen oft gesteigert. Zum Beispiel: »Heute ist die S-Bahn voller als sonst. Aber am Montag war sie am vollsten.« Und: Wenn jemand sagt: »Das Boot ist voll«, muss das nicht bedeuten, dass es überhaupt keinen Platz mehr gibt.

spiegel.de 10.05.2022

Ein gutes Beispiel für logische Idiotie ist auch die Redensart „in keinster Weise“. Ich halte sie für einen alten Witz, der heute auch von Germanisten oft nicht mehr als solcher erkannt wird. In ähnlicher Idiotenklasse spielt auch die Reform-Großschreibung von „des öfteren“, da es ja „den Öfteren“ auch nicht gibt. – Nach Reformerlogik wäre auch der Superlativ „am Vollsten“ unumgänglich, wegen des Verdachts auf Substantiv: „an dem Vollsten“!


Sigmar Salzburg

11.05.2022 04:40   Rechtschreibforum   >   Deutsch   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Nach der „Ehe für alle“ die „Religion für alle“ !

Eine synkretistische Religions»reform« an Hamburger Schulen

Nachdem die deutschen Kirchen gemäß der Rechtschreib- und Sprech»reform« untertänigst ihre heiligen Schriften „angepasst“ haben („greuliche Götzen“ wurden „gräuliche Götzen“, „Gott“ wurde teilweise schon „Gott*“), konnte nun der Hamburger Kultusminister (Schulsenator) Ties Rabe (SPD) eine weitere „Reform“ durchsetzen: Für Religionen mit ein bis drei Göttern wird ein verpflichtender einheitlicher Religionsunterricht an den Hamburger Schulen eingeführt. Der „Humanistische“ Pressedienst berichtet:
"Der Beitritt des katholischen Erzbistums zum 'Religionsunterricht für alle' kann einen Impuls für ganz Deutschland setzen", freut sich Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) und sieht in dem von ihm verwirklichten Modell sogar einen möglichen Entwurf für ganz Deutschland. Tatsächlich ist es in Hamburg gelungen, alle großen Religionsgemeinschaften an einen Tisch zu bekommen. So hat das Modellprojekt, das ursprünglich von der Evangelischen Nordkirche, mehreren muslimischen Religionsgemeinschaften sowie der alevitischen und der jüdischen Gemeinde unterstützt worden war, nun auch seine Beitrittszusage vom katholischen Bistum in Hamburg erhalten.
hpd.de 9.5.2022
Wie man allerdings die gegensätzlichen Lehren – etwa das koranische Gebot, Störenfrieden Arm und Bein kreuzweise abzuschneiden, das jüdische Gottesgebot, Schwule und Zauberinnen zu töten und die katholische Behauptung, daß sich Brot und Wein durch die Consecration in Fleisch und Blut des Gottessohnes verwandeln – unter einen Hut bringen kann, bleibt ungelöst. Multideistische Hindus und Nullgott-Buddhisten bleiben systemgemäß ausgesperrt.

Vor allem wurden die 50 Prozent gott- oder konfessionslosen Hamburger bei diesem religiösen Kotau natürlich nicht berücksichtigt, da nach Meinung der parteilichen Anschleimer eine „richtige“ Ethik nur mit Hilfe eines wissenschaftlich nicht nachweisbaren höheren Wesens begründet werden darf.



Sigmar Salzburg

10.05.2022 09:26   Rechtschreibforum   >   Kirchen und Religion   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln


Mit deutschen Spesen soll die Welt genesen !

Bei Imad Karim gefunden:



Nach Imad Karim 9. Mai 2022.

Hat Frau Baerbock den Taliban ihren Betrag schon im voraus ausbezahlt, weil die jetzt so dreist den Mädchen höhere Schulen verweigern und alle Frauen ins Stoffgefängnis „Burka“ sperren? (tagesschau.de 7.5.2022)

Sigmar Salzburg

09.05.2022 14:46   Rechtschreibforum   >   Kosten, Kosten, Kosten   Beitrag im Faden   Beitrag einzeln