Willkommen Die 20 neuesten Beiträge im Forum
Fadensuche     Suche
Kennkarte ändern     Häufig gestellte Fragen   zu anderen Nutzern  kostenlose Anmeldung   Anfang  verabschieden
Jemandem diese Seite senden! Druckvoransicht zeigen
Forum > Rechtschreibforum
Verantwortungslose Politiker
< voriges Leitthema  
Verfasser
Leitthema    Dieser Faden ist 30 Seiten lang:    1  2  3   4  5  6 · 10 · 20 · 27  28  29  30  Post New Thread     Post A Reply
Sigmar Salzburg
10.03.2021 15.49
Diesen Beitrag ansteuern
Aus „Freie Welt“:

Warum erinnert Merkels Führungsstil an die DDR?
...
Bereits am 1. Juni 2008 klärte Oskar Lafontaine in der Sendung »Anne Will« über unangenehme Wahrheiten auf, als er zu Günther Beckstein (CSU) damals sagte:

»Ich will Sie mal aufklären! Sie [die CDU/CSU] haben eine Jungkommunistin, eine überzeugte Jungkommunistin zur Kanzlerin gewählt. Ist Ihnen das überhaupt klar? Denn Frau Merkel war FDJ-Funktionärin für Propaganda und Agitation, und das konnte nur eine überzeugte Jungkommunistin. Und sie durfte in Moskau studieren. Das waren nur Linientreue.«

Oskar Lafontaine muss es ja wissen — als Linker.

freiewelt.net 10.3.2021

Wen wundert es nun, daß sie 2020 eine erneute kommmunistische Machtergreifung in Thüringen förderte und den Verfassungsschutz zur Stasi.2 gegen Normaldeutsche umbauen ließ?

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
06.03.2021 08.03
Diesen Beitrag ansteuern
Das Märchen aus Tausendundeiner Seite:

Der „Spiegel“ hat dieses geheime Meister*innen-Werk der Literatur bereits vollständig von seinem V-Mann (m/f/divers) im Amt zugespielt bekommen:

Nur eine Woche lang war die AfD unter Beobachtung des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV). Eine Woche lang galt sie, nach einer geheimen Einstufung, als Rechtsextremismus-Verdachtsfall.

Weil »hinreichend gewichtige Anhaltspunkte für verfassungsfeindliche Bestrebungen in der Gesamtpartei« vorlägen, wie es in einem 1001 Seiten starken internen Gutachten des Amts heißt, das dem SPIEGEL vorliegt...

Darin warnt das Amt sogar vor einer zunehmenden Gewaltbereitschaft innerhalb der AfD: »Ein gewaltsamer Widerstand – zumindest bei Teilen der Partei – kann nicht prinzipiell ausgeschlossen werden.«...

»Schweigen ist die wichtigste Tugend der Nachrichtendienste«, sagte Seehofer dem SPIEGEL. »Diese Tugend wurde in diesem Fall leider missachtet.«

spiegel.de 5.3.2021
Meister*Innenminister Horst Seehofer („Drehhofer“) sollte man zum Mond schießen. Dann könnten wir ihn bei jeder Erdumdrehung als „Voll-Horst“, „Halb-Horst“ oder „Null-Horst“ bewundern. Als weiteres Unheilszeichen sollte der „Haldenwangsche Komet“ folgen.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
15.02.2021 16.44
Diesen Beitrag ansteuern
Unschöne Bilder tapfer in Kauf genommen?

Hans-Georg Maaßen hat retweetet

Alexander Rulitschka@Rulitschka 11.Feb.2021

Deutschland macht die Grenzen zu Tschechien und Tirol zu. Tschechen und Tiroler dürfen nicht mehr einreisen. Zu blöd, dass dies 2015 technisch noch nicht möglich war ...

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
28.01.2021 05.16
Diesen Beitrag ansteuern
Noch zum Gestrigen …:

Mirjam Lübke
Die jüdische Weltverschwörung Sektion Niederrhein. Mit Einhorn.
28. Januar 2021 um 4:23

Eigentlich wollte ich zum gestrigen Gedenktag nichts sagen, auch wenn er mir selbstverständlich nicht gleichgültig ist. – wie könnte er auch?...

... Es ist mir immer wieder unbegreiflich, wie jemand gerade bei dieser Bundesregierung auf die Idee kommen kann, sie sei „zionistisch gesteuert“. Weil Charlotte Knobloch ihren obligatorischen Auftritt bekommt, bei dem sie die Opposition regierungskonform mit den Nazis vergleichen darf? Bei Kritik an der deutschen Außenpolitik oder dem Israelhass linker Zeitschriften – die sie durchaus ebenfalls bisweilen übt – fährt man ihr über den Mund wie jedem anderen auch, da ist sie plötzlich keine jüdische Stimme mehr, die gehört werden muss. Manchmal frage ich mich, ob sie keinen Stolz hat. Bereitwillig lässt sie sich ein- und ausschalten...

[Mirjam Lübke, jüd. Schriftstellerin]

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
27.01.2021 15.06
Diesen Beitrag ansteuern
Senilität oder Kampf gegen „Rechts“?

Schoa-Erinnerung im Bundestag
Knobloch warnt am Holocaust-Gedenktag vor wiederkehrendem Antisemitismus


Zum Holocaust-Gedenktag hat Charlotte Knobloch vor wiederkehrendem Antisemitismus in Deutschland gewarnt. »Wer Corona-Maßnahmen mit der nationalsozialistischen Judenpolitik vergleicht, verharmlost den antisemitischen Staatsterror und die Schoa«, sagte die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern im Bundestag. Gezielt an die AfD-Fraktion gerichtet, sagte Knobloch: »Sie werden für Ihr Deutschland kämpfen, und wir werden weiter für unser Deutschland kämpfen. Ich sage Ihnen: Sie haben Ihren Kampf vor 76 Jahren verloren!«

spiegel.de 27.1.2021

Ob die alte Dame neben ihrem verständlichen Haß auch noch ihren Verstand benutzt? Sie unterstellt damit, daß die AfD, die erst seit kurzem besteht und jeden Antisemitismus ablehnt, bis zu ihrer Gründung 70 Jahre lang im Geheimen die Mordpolitik der Nazis fortzusetzen trachtete. – Nebenbei: Ich bin kein AfD-Mitglied und kenne auch keine solchen persönlich.

__________________
Sigmar Salzburg

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
25.01.2021 08.23
Diesen Beitrag ansteuern
Ramelow schrumpft Merkel …

... auf das Taschenformat „das Merkelchen“. Vor 1000 Zuhörern einer Live-Talk-App „Clubhouse“ gab er damit seine Einschätzung der Bundeskanzlerin preis: Er hat sie so in der Tasche, daß sie es ihm aus DDR-Denke und AfD-Haß im letzten Jahr ermöglichte, anstelle des rechtmäßig gewählten Ministerpräsidenten dessen Stelle in Thüringen einzunehmen. Des weiteren verriet Ramelow, daß er beim „Gamen“ während der Ministerpräsidenten-Konferenz zu „Corona“ auf seinem Handy beim Lutschbonbonspiel „Candy Crush“ zehn „Levels“ geschafft habe. Der Lehrerverbands-Chef Hans-Peter Meidiger meinte dazu in BILD:

„Zu Hause kämpfen die Eltern darum, dass die Kinder am Computer lernen und nicht gamen. Und Herr Ramelow macht das Gegenteil: Statt Politik für die Interessen der Kinder zu machen, vergnügt er sich mit Handygames.“
bild.de 25.1.2021
Bemerkenswert ist auch, daß die Kulturminister in der Rechtschreib„reform“ seinerzeit hilflos die englischen Vokalisierungen der Fremdwörter geduldet, aber kulturbanausisch für 50 Milliarden DM das deutsche „h“ im „Rauhen“ gestrichen und endlos ss-Geßlerhüte erpreßt haben.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
21.01.2021 08.27
Diesen Beitrag ansteuern
CDU-Vorsitzender Armin Laschet

Am 19. Januar feierte die amerikanische Country-Sängerin Dolly Parton ihren 75. Geburtstag. Die durch extravagantes Aussehen und zahllose Schönheitsoperationen hervorstechende Südstaaten-„Legende“ erzählt gerne, daß sie anonym bei einem Dolly-Parton-look-alike-Wettbewerb angetreten sei und gegen einen schwulen Transvestiten verloren habe.

An dergleichen erinnert auch Gottfried Curios Darstellung der Wahl des CDU-Vorsitzenden, nur daß er von einem „Angela-Merkel-Ähnlichkeits-Wettbewerb“ spricht. Sieger wurde hier bekanntlich Armin Laschet, derzeit nordrhein-westfälischer Ministerpräsident. Hörenswert ist Curios Schilderung seines Aufstiegs vom islamsüchtigen Einwanderungsforderer zum ersten Integrationsminister mit dem Spitznamen „Türken-Armin“ und schließlich zum Ministerpräsidenten.

Er war auch mal Dozent an der Technischen Universität Aachen und wurde bekannt durch den Skandal, daß er Studenten-Klausuren verbummelte, sie angeblich aus der Erinnerung „rekonstruierte“ und zensierte, aber dabei acht Arbeiten dazuerfand: *)

https://youtu.be/gy3url8jACA

Bemerkenswert ist auch, daß Laschet anläßlich der schweizerischen Volksabstimmung gegen den Bau von Minaretten die Genugtuung äußerte, daß es in Deutschland keine bundesweiten Volksabstimmungen gebe – wie wir es von seiner Kanzlerin kennen.

Gänzlich ausgeblendet ist hier Laschets „christliche“ Vernetzung. Um darüber etwas zu erfahren, muß man sich auf die Seite der Atheisten vom humanistischen Pressedienst begeben: hpd.de 20.1.2021 und hpd.de 25.8.2020

Curios Kritik und auch die seiner AfD-Parteigenossen ist treffend und entlarvend. Deshalb verfiel die Große Koalition unter dem Beifall der übrigen Links-Mischpoke des Parlaments auf den verfassungsfeindlichen Plan, die größte Oppositionspartei durch demonstrative „Beobachtung“ mit dem „Verfassungsschutz“ genannten Geheimdienst unter der Führung des extra dazu installierten Apparatschiks Haldenwang unwählbar zu machen – und das im Jahr der vielen Wahlen, zuletzt der Bundestagswahl.

Das Perfide ist: eine Klage der AfD dagegen kann Jahre dauern und wenn das Verfahren beim Bundesverfassungsgericht angelangt ist, sitzt auch dort nur ein von der CDU installierter Parteifreund, der sich schon im Parlament beispielsweise für Merkels „Compact for Migration“ stark gemacht hat.


*) Ähnliches erlebte ich in meiner eigenen Schulzeit. Im Gymnasium habe ich nie am Religionsunterricht teilgenommen, bekam aber doch in der Untertertia eine „drei“.
__________________
Sigmar Salzburg

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
18.01.2021 03.27
Diesen Beitrag ansteuern
Neues aus Brüssel

Nicolaus Fest hat einen neuen Bericht aus Brüssel geliefert. Der Untertext in seinem Video enthält wieder Spuren bewährter Rechtschreibung:

Neues vom Zensurausschuss INGE – und von schwulen Kängurus! Bitte teilen, kommentieren, denunzieren!

Am Montag tagte mal wieder INGE. INGE ist ein Unterausschuss von LIBE, dem Ausschuss für Rechtsstaatlichkeit. In INGE geht es offiziell um die Bekämpfung von Desinformation, Hassrede und dem Einfluß ausländischer Mächte auf demokratische Wahlen. Inoffiziell und in Wahrheit geht es um Zensur. Man will die sozialen Medien unter Kontrolle bringen – und zwar unter die Kontrolle der Linken. Das ist der ganze Zweck... Berichterstatterin zu Hassrede und Desinformation ist die Kollegin Kalniete von der EVP, der EU-Fraktion von CDU/CSU. Sie legte Montag ihren ersten Bericht vor. Wenn Papier wegen Mißbrauchs schreien könnte, hätte es das hier getan. Ein Schulmädchenaufsatz in der Art „Mein schlimmstes Ferienerlebnis mit bösen Meinungen“. Dritte Klasse. Und das Eingeständnis, dass es weder eine gerichtsfeste Definition von „Hassrede„oder „Desinformation„gäbe, noch hinreichende Beweise für die Einflußnahme fremder Mächte auf europäische Wahlen. Daran, so das Fazit, müsse man arbeiten...
Doch Nicolaus Fest entdeckt auch weniger Beklemmendes in Brüssel – wenn auch genauso volksverblödend:
Doch nicht alles ist schlecht in der EU. Es gibt auch schöne Projekte. So fördert die EU [zum Beispiel] Kinderbücher! Zum Beispiel dieses hier: „Who are you?“ der Kinderleitfaden für Gender-Identity. Oder auch sehr schön: „The baby treasure hunt“, über die Abenteuer eines kleinen Kängurus mit den schwulen Vätern Sam und Jack. Ist das eigentlich Desinformation oder sind schwule Kängurus und Leihmutterschaft im Tierreich üblich? Bezuschusst wurde dieser und ähnlicher Stuss mit 400.000 Euro Ihrer Steuergelder...

https://www.facebook.com/festnicolaus/

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
15.01.2021 10.59
Diesen Beitrag ansteuern
Tiefer Linksstaat

Was für ein Geistesgut unter der Obhut der Großen Koalition gepflegt wird:

Jörg Baberowski 11. Januar um 12:57

Das steht übrigens auf der Homepage der Bundeszentrale für politische Bildung unter dem Stichwort. Politik-Linksextremismus:

„Im Unterschied zum Rechtsextremismus teilen sozialistische und kommunistische Bewegungen die liberalen Ideen von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – interpretieren sie aber auf ihre Weise um.“

Lenin und Stalin als Liberale. Die Dummheit nimmt auf eine Weise an Intensität zu, daß einem schwindelig werden kann.
Baberowski ist Historiker und „umstrittener“ Professor an der Berliner Humboldt-Universität.

[Anm. S.S.: Inzwischen soll der Eintrag bei der bpb entfernt worden sein.]

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
19.11.2020 06.31
Diesen Beitrag ansteuern
„Ermächtigungsgesetz“

Die Mehrheit von Bundestag und Bundesrat hat gestern das „Gesetz zum Schutz der Bevölkerung …“ beschlossen. Besonders übel wurde vermerkt, daß die AfD-Opposition dieses ein „Ermächtigungsgesetz“ genannt habe, im Anklang an das „Gesetz zur Behebung der Not in Volk und Reich“ von 1933, bekannt als „Ermächtigungsgesetz“ *).

Jeder weiß, daß das eine polemische Überspitzung ist – die aber in der Politik gang und gebe ist. Tatsächlich führen sich die Altparteien vergleichsweise viel übler auf: Welcher dieser Parteipolitiker hat Björn Höcke noch nicht als „Nazi“ bezeichnet? Obwohl er weder Diktaturen noch Kriege oder Morde verharmlost, befürwortet, mitgemacht oder gar befohlen hat. Sogar Parlamentspräsident Schäuble hat sich zuletzt diesen Denunzianten angeschlossen.

Der Regierungskritiker und ehemalige Polizist Stefan Schubert hat im Gesetz 24mal das Wort „ermächtigen“ oder sein Substantiv gefunden, Vera Lengsfelds Gewährsmann im Entwurf sogar 38mal:

Im geplanten »Ermächtigungsgesetz 2.0«, dass den gezielt in Angst und Corona-Panik versetzten Menschen als »Bevölkerungsschutzgesetzes« von Politik und Medien schmackhaft zu machen versucht wird, benutzt die Bundesregierung 24 Mal das Wort »ermächtigen« oder »Ermächtigung«. Im Artikel Ermächtigung zur Durchimpfung der Bevölkerung zeigt die Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld die einzelnen Passagen konkret auf.
In der Parlamentsdebatte sagte der Gesundheitsminister Jens Spahn zum letzteren: „Ich gebe Ihnen mein Wort, daß es eine Zwangsimpfung der Bevölkerung nicht geben wird.“ Dazu fällt einem doch gleich Uwe Barschel 1987 ein: „Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort. Ich wiederhole: ich gebe Ihnen mein Ehrenwort …“

Während draußen eine friedliche Massendemonstration mit Frauen und Kindern wegen unzureichenden Mundschutzes mit Wasserwerfern attackiert wurde, hielt ein Thüringer Linken-Minister im Bundesrat eine erstaunliche Rede, in der er die DDR als Diktatur bezeichnete – wogegen sein Chef Ramelow, durch einen antidemokratischen Staatsstreich wieder an der Macht, noch nicht einmal das Wort „Unrechtsstaat“ in den Mund nehmen will. Dagegen fordern beide eine scharfe Abgrenzung gegen „rechts“ – was wohl heißen soll, daß es ein Eigeninteresse des deutschen Restvolks nicht mehr geben darf.

Ergänzend dazu Karsten Hilse (AfD):

https://youtu.be/6om4IP6kPBg
Hilse war selbst Polizist. Boris Reitschuster entlarvt die Schulung der Berliner Polizei durch ihren obersten Dienstherren Andreas Geisel (exSED/SPD): ‘warum tun Sie das, warum stoßen Sie mich weg?‘ Die Antwort des Polizisten ... ‘Ihr seid Faschisten‘. ...“

*) Trieb Deutschlands „Jahrhundertkatastrophe“ ab 1914 den späteren Bundespräsidenten Theodor Heuß zur Zustimmung?

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
23.10.2020 13.17
Diesen Beitrag ansteuern
Ganich um kümmern!

Ralf Stegner ‏@Ralf_Stegner · 8. Mai 2016
Fakt bleibt, man muss Positionen und Personal der Rechtspopulisten attackieren,weil sie gestrig, intolerant, rechtsaußen und gefährlich sind!

Ähnlich denkend hatte der Islamist Abdoullakh Anzorov gemäß Sure 5:33 am 16.10. in Paris zugeschlagen. SPD-Apparatschik Stegner brauchte sechs Tage, um darauf zu reagieren, wohl in Konkurrenz zum echt schockierten Kevin Kühnert:

Ralf Stegner@Ralf_Stegner · 22. Okt. 2020
Der islamistische Mordanschlag gegen einen französischen Lehrer richtet sich auch gegen die Meinungsfreiheit und unsere demokratischen Werte! Ächtung jedweder Gewalt, egal von wem, gegen wen und wie auch immer begründet! Meine Anteilnahme gilt den Angehörigen von #SamuelPaty

Stegners oberste Vorturner haben bis heute noch nichts von sich hören lassen, obwohl Frau Merkel einst den ursächlichen Cartoonisten Westergaard (aus Opportunismus?) persönlich ausgezeichnet hatte:

Jürgen Braun, MdB@JuergenBraunAfD · 8:32 vorm. 23. Okt. 2020
Zynisch ignorieren #Merkel und #Steinmeier die Opfer islamistischen Terrors in #Paris und #Dresden. Ihr Schweigen ist verräterisch! Besonders perfide: Dt. Opfer bleiben gezielt namenlos und ohne Gesicht. Sie sollen dem Vergessen überlassen bleiben.


BILD n.Twitter
Gekommen als „Minderjähriger Unbegleiteter Flüchtling“ (MUFL)?
Gerade hat die Kanzlerin für Nachschub gesorgt!

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
21.10.2020 07.01
Diesen Beitrag ansteuern
1984er Neusprech-Umbau unserer Verfassung

Unsere obersten Verfassungsfeinde haben sich geeinigt (lt. SZ):

Begriff „Rasse“ soll aus Grundgesetz gestrichen werden

Die Bundesregierung will den Begriff „Rasse“ aus dem Grundgesetz streichen. Das hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montagabend mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) vereinbart. Das Vorhaben, das auf eine Initiative der Grünen zurückgeht, war in der Bundesregierung zunächst auf Widerstand gestoßen. Nun soll das Wort „Rasse“ aus dem Grundgesetz gestrichen werden, der Schutz vor Rassismus aber bleiben. Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) soll mit Seehofer einen Gesetzentwurf erarbeiten. „Das Vorhaben ist aus meiner Sicht richtig und sehr in Ordnung“, sagte er der Süddeutschen Zeitung...

„Der dort aufgeführte Begriff der 'Rasse' stößt heute auf Kritik“, teilte ein Sprecher des Justizministerium am Dienstag mit. Geplant sei nun eine „sprachliche Anpassung“, die aber nicht dazu führen dürfe, „dass im Ergebnis der bisherige Schutzbereich verkleinert oder von Betroffenen als Verschlechterung empfunden wird“. Schutz vor „Rassismus“ könnte also Eingang ins Grundgesetz finden, das Wort „Rasse“ aber verschwinden.

sueddeutsche.de 20.10.2020

Nach der Grobeinteilung der Menschen in früheren Jahrhunderten nach Hautfarben weiß man heute, daß die menschlichen Rassen ein (fast) übergangsloses genetisches Kontinuum darstellen – vergleichbar mit physikalischen Farben, von Rot bis Violett.

Unsere „demokratischen“ Neusprech-Diktatoren würden, wenn es ihrem Machterhalt diente, auch den Begriff „Farbe“ verbieten wollen, obwohl jeder sieht, daß es Rot, Grün und Blau und alle seine Zwischentöne gibt. Offensichtlich verführt die im Volk geschürte Corona-Angst unsere Politdarsteller zum frevelhaften Mut, sich am Grundgesetz zu vergreifen, obwohl es eigentlich Ewigkeitsbestand haben sollte.

Merklich amöbenhaft nähert sich Merkel den Grünen.

Siehe auch die Einträge 1, 2, 3, 4 und 5.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
16.10.2020 09.11
Diesen Beitrag ansteuern
Günther: Beherbergungsverbot bleibt

[Merkeljünger und Ministerpräsident S-H] Günther erklärte, dass die Landesregierung am Beherbergungsverbot für Menschen aus Hochinzidenzgebieten festhalten werde. Wissenschaftler hätten bei der Ministerpräsidentenrunde mit der Kanzlerin erklärt, dass eine Einschränkung der Reisetätigkeit bei der Eindämmung des Coronavirus' helfe. Er habe für ein Ausreiseverbot für Menschen aus Gebieten mit sehr hoher Inzidenz geworben, sagte Günther. Dazu seien seine Kollegen jedoch nicht bereit gewesen. Er nannte das Verbot „eine zumutbare Härte“ auch für die betroffenen Branche.
„Jeder kann Landkarten lesen“.
ndr.de 15.10.2020


Nach M. Klonovsky, Quelle unbekannt

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
04.10.2020 20.56
Diesen Beitrag ansteuern
Vera Lengsfeld, empfohlen vom Ex-Verfassungsschutzchef

Hans-Georg Maaßen@HGMaassen· 04. Okt, 2020

Interessanter Beitrag von Vera Lengsfeld: „Wie die SED zum Sieger der Geschichte wurde“

[Auszug und interne Links erstellt durch RS.COM:]

VERA LENGSFELD:
Wie die SED zum Sieger der Geschichte wurde


Wenn man die Zustände im heutigen Deutschland verstehen will, muss man analysieren, welche Fehler die Bürgerrechtler auf dem Weg in die deutsche Einheit gemacht haben.

Der größte Fehler war, die SED, herrschende Partei in der DDR und verantwortlich für das wirtschaftliche Debakel, die horrende Umweltverschmutzung, die alltägliche Diktatur und die Verfolgung politisch Andersdenkender nicht zu verbieten*. Oder wenigstens zu enteignen.

... wir glaubten, von dieser Partei würde kein Hund mehr einen Knochen nehmen, uns fehlten auch die Finanzexperten, die uns darüber aufgeklärt hätten, wie wichtig die Frage des Parteivermögens ist, auch wenn sich erst nach der Vereinigung herausstellte, dass der SED praktisch die ganze DDR gehörte.

Die großen Erfolge der SED/Linken
... Vor allem gelang es ihr, den verlogenen Antifaschismus der DDR, der sehr erfolgreich den Blick auf die SED-Diktatur verstellt hatte, ins vereinte Deutschland zu retten. Verlief der erste Versuch, eine Großdemonstration gegen die „rechte Gefahr“ im Dezember 1989, nachdem antisowjetische Schmierereien am Treptower Ehrenmal für die gefallenen Sowjetsoldaten aufgetaucht waren, noch ziemlich erfolglos, wirkte die permanente Propaganda, Deutschland drifte nach rechts und würde wieder zur Gefahr für den Frieden erfolgreich...

Heute traut sich kaum noch ein Unions-Mitglied, der antifaschistischen Doktrin zu widersprechen. Als Kanzlerin Merkel verfügte, die Wahl eines FDP-Politikers zum Thüringer Ministerpräsidenten müsse rückgängig gemacht werden, stieß das auf keinen nennenswerten Widerstand. Heute sichert die CDU im Thüringer Landtag die Mehrheit für die rot-rot-grüne Minderheitsregierung ab und nennt das „konstruktive Opposition“. ...
[...]

Antifaschistische Trickkiste
Bodo Ramelow selbst und sein Kanzleichef Benjamin Hoff griffen tief in die antifaschistische Trickkiste, um die Wahl von Kemmerich zu diskreditieren. Ramelow veröffentlichte auf Twitter zwei Fotos, das eine zeigte Hitler und Hindenburg beim Handschlag, das zweite die Gratulation von Björn Höcke für den frisch gewählten Ministerpräsidenten. Er zog damit eine direkte Parallele * . Sein Kanzleichef Hoff war sich nicht zu schade, „Millionen“(!) Tote von Buchenwald zu instrumentalisieren, um die Wahl Kemmerichs zu diskreditieren. Die Botschaft wurde gehört.

Ein antifaschistischer Mob begann umgehend, die Familie von Kemmerich unter Druck zu setzen. Frau Kemmerich wurde, als sie ihre Tochter zur Schule brachte, auf offener Straße bespuckt*. Die historischen Parallelen zu den finstersten Zeiten Deutschlands muss man nicht ziehen, sie springen ins Auge.
[...]

Der linkshändige Besen im Präsidialamt *
Ups, er machte es [...] schon wieder: Die tendenziöse Darstellung Steinmeiers allein der rechtsextremen Gefahr – heute zum Jahrestag des Oktoberfest-Attentats 1980 – folgt einem zutiefst unanständigen politischen Kalkül!...

Merkels anfangs als genial angesehene Strategie, den linken Parteien die Themen wegzunehmen, hat zu der fatalen Konsequenz geführt, dass radikale bis extremistische Forderungen umgesetzt werden.

Anfang der 90er Jahre, als Claudia Roth* auf einem grünen Parteitag ihre Forderung nach offenen Grenzen erhob, wurde sie von den Realos um Joschka Fischer für verrückt erklärt. Heute haben wir dank Angela Merkel eben diese offenen Grenzen.

Als es 1998 zur Bildung einer Rot-Grünen Bundesregierung kam, wurde der Atomausstieg mit Augenmaß beschlossen. Unter Merkel kam es zum Blitzausstieg und als die Forderung nach Abschaltung aller Kohlekraftwerke stärker wurde, hat die Regierung Merkel den Kohleausstieg beschlossen.

Dekonstruktion der Wirtschaft
Die Dekonstruktion der Wirtschaft erfolgt auch durch immer radikalere grüne Forderungen, wie das Dieselverbot, das Verbrennerverbot, dem sich jetzt sogar der bayrische Ministerpräsident angeschlossen hat. Vor unseren Augen wird die erfolgreiche Marktwirtschaft in eine Kommandowirtschaft umgewandelt. Die Lehre aus der Geschichte, dass Kommando-Wirtschaften nicht funktionieren, wurde anscheinend vergessen.
...

Dieser Text von Vera Lengfeld erschien zuerst auf http://www.reitschuster.de .

reitschuster.de 2.10.2020
vera-lengsfeld.de 3.10.2020
denken-erwuenscht.com 4.10.2020

Orthographieanalyse: Insgesamt 2813 Wörter: 33 nichts erleichternde Reform-dass, 15 sonstige Reform-ss; 1 im Nachhinein
Kosten der gesamtdeutschen Kulturschurkerei: 50 Mrd. DM.
Frau Lengsfeld war ja mal in einem (schließlich „vermerkelten“) Antrag dagegen,
aber heutzutage gibt es eben Wichtigeres.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
02.10.2020 05.02
Diesen Beitrag ansteuern
War die Regierung 2017 verantwortungslos?

Gestern meldete T-Online zur Covid 19-Welle:

Aktive Fälle * 24.322
Neue Fälle ** 2.503
R-Wert (7 Tage) 1,00
Todesfälle 9.500
Quelle: RKI | Stand: 01.10.2020
https://www.t-online.de/

Das Ärzteblatt berichtete vor einem Jahr arglos:

Berlin – Die außergewöhnlich starke Grippewelle 2017/18 hat nach Schätzungen rund 25.100 Menschen in Deutschland das Leben gekostet. Das sei die höchste Zahl an Todesfällen in den vergangenen 30 Jahren ...
aerzteblatt.de 30.9.2019

Beide „Wellen“ dauerten nun etwa gleich lang. 2017/18 sind aber 2,7mal soviele Menschen gestorben. War damals die Regierung ungleich verantwortungsloser, als sie nichts dagegen unternahm – außer sich auf das Vorhandensein eines Impfstoffs zu verlassen?

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Alle Zeiten sind MEZ    Dieser Faden ist 30 Seiten lang:    1  2  3   4  5  6 · 10 · 20 · 27  28  29  30  Neuen Faden beginnen     antworten
Gehe zum Forum:
< voriges Leitthema  

Benutzungs-Regeln:
Wer kann im Forum lesen? Jeder Gast / jeder angemeldete Nutzer.
Wer kann ein neues Leitthema oder eine Antwort eintragen? Jeder angemeldete, eingewählte Nutzer.
Einträge können von ihrem Verfasser geändert oder auch gelöscht werden.
HTML-Kennungen beim Eintragen erlaubt? AN. Schnuten erlaubt? AN. vB-Kennungen erlaubt? AN. Bilder-Einbindung mit [IMG] erlaubt? AN.

Maßnahmen der Verwaltung:
Leitthema öffnen / schließen
Leitthema umziehen lassen
Leitthema löschen
Leitthema ändern

Herausgeber · Schreiben Sie uns · Forum

Technik von: vBulletin, Version 1.1.4 ©Jelsoft Enterprises Ltd. 2000. Rechtschreibung.com – Nachrichten zur Rechtschreibfrage